Besuch des Innovationszentrums mit Thomas Kutschaty

V.r.n.l.: Martin Löckmann (Geschäftsführer Wirtschaftsförderung Hamm), Prof. Dr.-Ing.
Kira Kastell (Präsidentin HSHL), Justus Moor (SPD-Landtagskandidat), Thomas Kutschaty (SPD-Spitzenkandidat)

Besuch des Innovationszentrums mit Thomas Kutschaty

Thomas Kutschaty, Kandidat für das Amt des NRW-Ministerpräsidenten besuchte heute das Hammer Innovationszentrum. „Hamm ist eine Stadt im Aufbruch,“ so Kutschaty. „Wie hier in Hamm Wirtschaft und Wissenschaft zusammengebracht werden ist überzeugend. Das stärkt das gesamte östliche Ruhrgebiet.“

Gemeinsam mit dem Hammer Landtagskandidaten und Aufsichtsratsvorsitzenden des Innovationszentrums, Justus Moor, unternahm er einen Rundgang durch das Gebäude und informierte sich über den Baufortschritt. Begleitet von Martin Löckmann, Geschäftsführer der Wirtschaftsförderung Hamm, und Prof. Dr. Kira Kastell, Präsidentin der Hochschule Hamm-Lippstadt konnten sich Thomas Kutschaty und Justus Moor über die zukünftigen Planungen des Innovationszentrums und der Vernetzung mit der Hochschule Hamm-Lippstadt informieren. „Gemeinsam mit den kleinen und mittelständischen Hammer Unternehmen und den Gründerinnen und Gründern aus der Hochschule entwickeln wir hier die Innovationen, um die Herausforderungen wie die Klimakrise, die Digitalisierung und die Energiewende zu bewältigen,“ so Justus Moor. Die Planungen für das Hammer Innovationszentrum starteten im Jahr 2016. Das Land NRW hatte – damals noch unter rot-grüner Regierung – das Hammer Projekt mit über 80% gefördert. „Mit 8,7 Millionen Euro Landesmittel wurde so das Innovationszentrum Hamm erst möglich,“ erläutert Moor den Einsatz des damaligen Hammer Landtagsabgeordneten und heutigen Oberbürgermeisters Marc Herter. „Da zeigt sich, wie wichtig eine starke Stimme für Hamm in Düsseldorf ist. Ich will mich zukünftig genauso für den Rückenwind für unsere Stadt einsetzen.“

Gleichzeitig berichtete Justus Moor dem NRW-Spitzenkandidaten von den wichtigen Projekten für die Stadt Hamm von der Neubelebung des Hammer Rangierbahnhofs bis zur Wasserstoffinitiative. „Gemeinsam mit Thomas Kutschaty werden wir für den Aufbruch in Hamm und NRW sorgen,“ so Moor.

Besuch des Innovationszentrums mit Thomas KutschatyBesuch des Innovationszentrums mit Thomas Kutschaty